NEWSLETTER

Neues aus der der Welt von 82, Rabatte und Aktionen gibts hier!

Einmalig GRATISVERSAND Gutscheincode bei Anmeldung zum Newsletter:

  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle

©2019 by 82 Newcastle to Newcastle

Einst schauten unsere Urahnen gen Himmel in der Hoffnung ihren Gott Wotan auf seinem achtbeinigen Pferd Sleipnir zu erspähen. Sie mussten sich jedoch in Geduld üben, denn er weilte seit mehreren Zyklen auf dem westlichen Kontinent. Dort erhoffte er sich etwas Ruhe und Abgeschiedenheit zu finden, um sein leicht in Wallung geratendes Temperament abzukühlen. 

Auf Dauer wurde er der Mildheit des Landes jedoch überdrüssig und beschloss zurück Richtung Osten zu reiten. Sobald er die schroffe Küste erreichte, gönnte er Sleipnir eine Rast. Während sein Ross sich am Gras gütlich tat, suchte Wotan seinerseits nach einer Erfrischung. Auf seinem Weg in den nächsten Weiler traf er einen Einheimischen. Dieser trug den Namen Douro und lud ihn ein, sein Gast zu sein. Douro hatte eine reich gefüllte Speisekammer und schenkte seinen selbst gekelterten Vino de Lamego aus. Beide sprachen dem Getränk reichlich zu und verstanden sich prächtig. Am nächsten Morgen brach Wotan Richtung Norden auf. Er versprach Douro jedoch, dass sie sich wiedersehen würden.

Nachdem Wotan in der Rauheit des hohen Nordens angelangt war, weilte er für sieben Jahre und elf Monate dort. Seinen Thron errichtete er Nahe dem Ort Brechin und genoss die Wildheit seines Volkes.

Eines Tages überkam ihn jedoch der Wunsch sein Versprechen gegenüber Douro einzulösen und er begab sich auf die Suche nach ihm. Fündig wurde er am Fluss Mogin. Dort ging sein Freund seiner Leidenschaft nach - dem Weinanbau. Als er Wotan erblickte, war er so voll der Freude, dass er ein Fest zu dessen Ehren ausrichtete. An diesem Abend offenbarte sich ihm Wotan als Gottheit und berichtete, wie er durch den Trunk von Mimirs Brunnen Weisheit erlangte. Douro schenkte ihm keinen Glauben bis Wotan anfing seine Weisheit in Worte zu fassen. Dabei wurde nicht nur Vergangenes offenbar, sondern auch künftige Ereignisse Douros aktuellen Lebensmittelpunkt betreffend. So verkündete Wotan, dass seines Töchters Töchter Magie zum Wohle der Bürger würden wirken können. Als er jedoch deren grausame durch Menschenhand zugefügte Tode weissagte, wallte Zorn in ihm auf. Douro erkannte seinen Freund kaum wieder und bekam es mit der Angst zu tun. Da kam ihm jedoch der Gedanke, dass Wotan seine Weisheit für die Zukunft erhalten könne, um so das Schicksal zu verändern. Sich an den Trunk von Mimirs Brunnen erinnernd, füllte Wotan einen Teil seiner Weisheit in Gestalt seiner Zornestränen in eines von Douros Vinho de Lamego Fässer. Künftige Generationen sollten durch einen Schluck die Weitsicht erhalten, das herannahende Unheil zu erkennen und abzuwenden. 

Noch heute – sagt man – kann man bei jedem Schluck des Wütan den Zorn Wotans schmecken und vielleicht einen Teil seiner Weisheit erlangen…
 

DIE GESCHICHTE HINTER CHAPTER 01.02

GLENCADAM - CASK STRENGTH - WÜTAN - 63.8%vol

Ausverkauft