NEWSLETTER

Neues aus der der Welt von 82, Rabatte und Aktionen gibts hier!

Einmalig GRATISVERSAND Gutscheincode bei Anmeldung zum Newsletter:

  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle

©2019 by 82 Newcastle to Newcastle

Es war einmal ...

ein Junge im stürmischen Osten Schottlands. Sein Name war Embricho. Er lebte allein mit seiner Mutter im Tal der wilden Gänse am Fluss South Esk. Sie bestritten ihren Lebensunterhalt mit der Zucht von Gänsen, welche dem Tal ihren Namen gaben. Eines Tages geschah es jedoch, dass die Mutter Embrichos schwer krank wurde. Nach ihrem Tod war es an ihrem Sohn das Gewerbe zu übernehmen. Trotz aller Bemühungen waren die Umstände so widrig, dass zum Ende des Sommers nur noch eine Gans übrig war. So beschloss Embricho diese zu verkaufen und mit deren Erlös sein Glück in der Stadt zu versuchen. Auf seinem Weg nach Süden trug es sich zu, dass er einer alten kranken Frau begegnete, die sich nur mühsam auf ihrem Pferd halten konnte. Da er von seiner Mutter gute Manieren gelernt hatte, führte er ihr Pferd an den Wegesrand und schlug ein Lager auf. Als er sah, dass die Frau nur noch Haut und Knochen war, beschloss er seine letzte Gans zu schlachten und mit der Frau zu teilen. Nach einer Woche Pflege war die Frau wieder bei Kräften und verriet ihm, dass sie Islay hieß und dem Ruf der Königin Bavaria folgte. Sie wolle das perfekte Pferd züchten und suche deswegen nach frischem und kräftigem Blut für ihre edlen Stalltiere. Da Embricho seine letzte Gans für Islays Genesung geopfert hatte, fühlte sie sich ihm verpflichtet und nahm ihn als Knecht in ihre Dienste. Auf der Reise gen Süden lernte Embricho seine neue Herrin als aufbrausende und wilde Frau kennen, die ununterbrochen ein übelriechendes Kraut rauchte. Er schloss sie jedoch in sein Herz und lernte von ihr den Umgang mit Pferden. Nach einer schier unendlich erscheinenden Reise kamen sie am Königshof an. Islay präsentierte ihren kraftstrotzenden Rappen so tadellos, dass sie zum Bleiben eingeladen wurde. Sie stieg bereits nach einem Jahr zur neuen Stallmeisterin auf und überlies Embricho ein kränklich wirkendes Fohlen, um seine Fähigkeiten in der Ausbildung von Pferden zu verbessern. Die kleine Stute war sehr zierlich, hatte stumpfes gelblich-weißes Fell und einige kahle Stellen. Nachdem sich Embricho mit voller Hingabe um das Tier gekümmerte, wuchs es jedoch zu einer eleganten Schimmelstute heran. Lediglich auf der Stirn blieb eine kahle rosa Stelle in Form eines kleinen Horns. Eines Tages unternahm die Kronprinzessin Frankonia einen Rundgang durch die königlichen Stallungen. Als ihr Blick auf Embrichos Stute viel, verliebte sie sich sogleich in ihr „Einhorn“. Frankonia besuchte ihre Stute fortan täglich und Embricho genoss die gemeinsame Zeit mit der Prinzessin. So trug es sich zu, dass sich Embricho und Frankonia ineinander verliebten und sogar heirateten. Seit jenem Tage residiert der Schotte aus dem Tal der wilden Gänse als König zusammen mit seiner Frau Frankonia in seiner neuen Heimat Spicecastle. Und sollten sie nicht gestorben sein, so sind sie noch heute dort vereint.

GLENCADAM - THE FIRST PEATY ONE - EMBRICHO

Ausverkauft