Der 82 Chapters to Newcastle Teleskopbecher 

 

Neulich schaute ich mit meinem Teleskop aus dem Fenster auf der Suche nach intelligentem Leben… Hab keins gefunden 😅. Was ich sah: Leute heben sich einen Bruch beim Beladen des Kofferraums, hauptsächlich Nudeln, Kneckebrot und Dosentomaten. Das Teleskop weiter ausgefahren: Leute streiten sich um die letzte Rolle Klopapier. Kleiner Lifehack: Wenn das Klopapier ausgeht erstmal die ganzen einzelnen Socken verwenden 😂. Naja, beim Einfahren des Teleskops in eine handliche Größe wurde mir klar: Das muss doch auch mit anderen Dingen gehen, voll praktisch ist das! Wenn die Zombie-Akopalütze ausbricht will ich mit leichtem Gepäck unterwegs sein, aber einen gewissen Standard behalten. So trinke ich z.B. nie aus der Flasche, ich bin ja kein Tier. Trotzdem schleppe ich nicht laufend Gläser mit mir herum… Ergo: Für die Zombie-Akopalütze braucht es ein praktisches, platzsparendes und leichtes Trinkgefäß. Genauso wie Newton einst der Apfel auf den Kopf dozte fiel mir das Teleskop ins Auge. Na klar! Ein Teleskopbecher, das ist die Lösung! Ein faltbarer, leichter Edelstahlbecher mit Schutzdeckel und Halterung für den Schlüsselbund. Das ist die Lösung! Egal ob auf Messen, beim Wandern, auf Junggesellenabschieden oder für die Zombie-Akopalütze, der Teleskopbecher darf nicht fehlen. Also ich denke, wenn d